• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[46147 - Pflegestelle Oberhausen] - 4 Farbmauskastraten
#1
Tiername: Asahi
Tierart: Farbmaus
Geschlecht: männlich, kastriert am 02.03.2020
Alter: geb. am 09.01.2020
Farbe: albino
Beim Nagerschutz e.V. seit: 09.01.2020, kurzzeitig vermittelt, kam zurück am 24.06.2020
Herkunft: Herner Wohnungsmäuse (Farbmausnotfall)


Tiername: Timon, Pumba & Simba
Tierart: Farbmäuse
Geschlecht: männlich, kastriert seit 19.06.2020
Alter: geboren am 13.04.2020
Farbe: schwarz, grau, schwarz-weiß
Beim Nagerschutz e.V. seit: 17.06.2020
Herkunft: Abgabe von privat


[Bild: 50112968932_3d12896be4_z.jpg]

[Bild: 50112166103_53437e08ed_z.jpg]

[Bild: 50112968872_b584d51ec9_z.jpg]


Asahi ist ein Bursche aus dem Herner Farbmausnotfall, den wir Ende letzten Jahres betreuten. Seine Mama kam mit dem letzten Schwung in unsere Pflegestelle und brachte ihn hier auf die Welt. Kurzzeitig war der Bengel vermittelt, kam aber im neuen zu Hause nach einer Weile nicht mehr so gut zurecht und zeigte sich von keiner guten Seite, sodass er zum Bedauern seiner sehr liebevollen Halterin zu uns zurück musste.
Hier lernte er Simba, Timon und Pumba kennen. 

Simba, Timon und Pumba wurden von einer lieben jungen Familie aufgenommen. Leider wussten sie nicht, dass sich Farbmausjungs unkastriert nicht vertragen, zudem kam eine Allergie bei einem Familienmitglied hinzu und so mussten die Jungs herziehen. Besonders der Tochter waren die Jungs sehr ans Herz gewachsen, sie prüfte uns auf Herz und Nieren, bis sie sie beruhigt hier lassen konnte. Nach der Kastration lernten die Jungs Asahi kennen.

Die 4 Jungs sind eine relativ stabile kleine Gruppe. Sie sind allesamt selbstbewusst und kommen dadurch gut miteinander aus. Ärger gab es zwischen ihnen bisher nur selten und wenn, dann konnten sie es gut untereinander klären, ohne dass es sich hochschaukelte oder eskalierte. Sie sollten allerdings dennoch lieber nicht zu Anfängern ziehen. Weitere Kastratengesellschaft kann funktionieren, wir raten aber eher zu Mädels, wenn die Gruppe nicht unter sich bleiben soll. Die 4 Jungs sollen allerdings gemeinsam ausziehen, wir möchten die relativ frische Gruppe nicht gleich wieder auseinanderreißen.

Asahi und Timon sind neugierig und stets zur Stelle, wenn sich etwas im oder am Gehege tut. Noch sind sie vorsichtig, dürften aber mit etwas Geduld auch Leckerchen aus der Hand nehmen. Simba und Pumba sind eher scheu und brauchen sehr viel mehr Geduld, falls sie überhaupt je zur Hand kommen werden. Sie lassen sich aber allesamt gut händeln, wenn es denn mal sein muss. Sie sind keine großen Salatfans, auch wenn sie mal dran knabbern. Dafür polstern sie mit Freuden ihr Nest aus und kuscheln sich gemeinsam hinein.


Vorstellung vom neuen Heim:

- mindestens 0,6m² Grundfläche am Stück (zB. 100x60cm oder 120x50cm) und 60cm Höhe für 4 Tiere (für größere Gruppen entsprechend mehr)
- Buddelbereich mit mindestens 15cm tiefen Einstreu
- Kletterbereich
- spannende Einrichtung und viele Versteckmöglichkeiten
- tiergerechtes und abwechslungsreiches Futter und frisches Wasser
- Gruppengröße ab 4 Tieren

Standort: 46147 Oberhausen
Kontakt: sabrina.janosch@nagerschutz.de
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste