• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[46147 - Pflegestelle Oberhausen] - 10 Farbmauskastraten
#1
Tiername: Zuko
Tierart: Farbmaus
Geschlecht: männlich, kastriert seit 09.06.2020
Alter: geboren im März 2020
Farbe: grau/splashed Satin mit weißem Bauch
Beim Nagerschutz e.V. seit: 21.05.2020
Herkunft: Abgabe von privat


Tiername: Reyn, Iwan, Kallian, Alvis, Dunban, Shulk, Sorean & Riki
Tierart: Farbmäuse
Geschlecht: männlich, kastriert seit 19.06.2020
Alter: geboren am 15.05.2020
Farbe: grau, braun & schwarz, allesamt mit hellem Bauch & Satin
Beim Nagerschutz e.V. seit: 21.05.2020
Herkunft: Abgabe von privat


Tiername: Juju
Tierart: Farbmaus
Geschlecht: männlich, kastriert seit 10.07.2020
Alter: geboren am 24.05.2020
Farbe: grau-braun/splashed Satin mit weißem Bauch und roten Augen
Beim Nagerschutz e.V. seit: 24.05.2020
Herkunft: in Pflegestelle geboren



[Bild: 50112106048_8f27eb998c_z.jpg]

[Bild: 50112677956_3d646580e6_z.jpg]

[Bild: 50112908852_b6046e8e23_z.jpg]


Ende Mai zog Zuki gemeinsam mit 4 Mädels aus Meerbusch zu uns in die Pflegestelle. Die Mamas hatten Babys dabei und brachten kurz drauf erneut Babys zur Welt. Seine Söhne zogen nach Geschlechtertrennung zu ihm, um von ihm zu lernen. Sie wurden ursprünglich von einer Person angeschafft, die schnell das Interesse verlor und die Mäuse einer tierlieben Nachbarin übergab, die sich an uns wandte, nachdem sie den Bock bei den Weibchen bemerkte.

Die Jungs sind wunderschön, aber es braucht Geduld, um sie an den Menschen zu gewöhnen. Manche sind eher neugierig, die meisten aber eher zurückhaltend und vorsichtig. Zuko ist sehr schreckhaft und ängstlich und kann beim Händeln auch mal beißen. Seine Söhne sind da umgänglicher und freundlicher im Handling. Sie sind viel entspannter als ihr Vater. 

Untereinander ist die Truppe eher unruhig. Sohnemann Juju ist am 10.07. kastriert worden und darf erst ab Anfang August zu Mädels ziehen. Alle anderen können bereits jetzt in weibliche Gesellschaft. Sie brauchen nicht als Gruppe ausziehen, da sie ohnehin unruhig sind und wir eine Änderung der Gruppenkonstellation auf lange Sicht für sinnvoll halten. Gut wäre, wenn sie mindestens zu zweit, aber nicht alle zusammen in weibliche Gesellschaft kommen könnten. Wie sie auf andere Kastraten reagieren, können wir nicht sagen. Sie sind selbstbewusst und lassen sich wenig gefallen, sie können sich wehren.


Vorstellung vom neuen Heim:

- mindestens 0,6m² Grundfläche am Stück (zB. 100x60cm oder 120x50cm) und 60cm Höhe für 4 Tiere (für größere Gruppen entsprechend mehr)
- Buddelbereich mit mindestens 15cm tiefen Einstreu
- Kletterbereich
- spannende Einrichtung und viele Versteckmöglichkeiten
- tiergerechtes und abwechslungsreiches Futter und frisches Wasser
- Gruppengröße ab 4 Tieren

Standort: 46147 Oberhausen
Kontakt: sabrina.janosch@nagerschutz.de
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste